Sie befinden sich hier:

Wer hat denn schon mal einen Biber gesehen?


 

Auch wir haben auf der Spurensuche keinen lebendigen Biber gesehen, aber der ist ja auch viel lieber abends und nachts unterwegs. Dafür haben wir ganz viele Spuren entdeckt, die der Biber hinterlassen hat.


Zum Beispiel die Bissspuren an den vielen Bäumen, die er mit seinen großen Zähnen einfach so abgeknabbert und umgeworfen hat. So ähnlich wie bei unseren Möhren sieht das dann aus. Wir haben uns sogar ein Gebiss von einem Biber angeschaut. Biber essen nur Pflanzen, sogar Bäume.




Auch sonst haben wir eine ganze Menge gelernt über den Biber. Zum Beispiel, dass er ganz schön groß ist. Und dass er einen ganz besonderen Schwanz hat und Schwimmhäute zwischen den hinteren Zehen hat. Deshalb kann er auch so gut schwimmen. Außerdem hat der Biber sich einen Staudamm gebaut, damit er einen See hat zum schwimmen und für seinen Bau.




Ganz weich fühlt sich das Biberfell an. Das hat ganz viele Haare und ist unheimlich dicht. So wird es dem Biber im Wasser nicht kalt.

Es war eine spannende Entdeckertour mit Annette und Bob, dem Biber. Und es hat sogar den Erwachsenen richtig viel Spaß gemacht!




Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: