Sie befinden sich hier:

Wildkatze

Am 24.02.2018 fand das erste BUND-Spechte treffen statt. Unser Thema war ein ganz besonderes und spannendes Wildtier, das auch Tier des Jahres 2018 ist – die Wildkatze!
Was ist an der Wildkatze eigentlich „wild“? Worin unterscheidet sich die Wildkatze von unserer Hauskatze? Kannst du die Unterschiede entdecken? Die Kinder lernten an Hand eines Zuordnungsspiels die Erkennungsmerkmale einer Wildkatze sicher zu bestimmen. Und was die Wildkatze eigentlich frisst? Auch das konnten wir gemeinsam aufklären.
Wie es sich wohl anfühlen muss, wenn man sich im Wald versteckt und tarnt, damit niemand merkt, dass man im Unterholz herumschleicht? Die Kinder konnten es selbst testen und einmal in die Rolle der Wildkatze hereinschlüpfen. Mit selbst gebastelten Masken konnten sie sich draußen austoben, wie eine echte Wildkatze. Und wofür Wildtierkameras gut sind? Und welche Tiere damit eigentlich im Wald aufgenommen werden, die man sonst gar nicht sehen würde? Die tollen Wildkameraaufnahmen, die wir sehen konnten, zeigten wie viel in unseren Wäldern los ist! Auch die Wildkatze schleicht in unseren Wäldern umher, obwohl wir sie nur ganz selten zu sehen bekommen.
Nach diesem interessanten BUND-Spechte-Tag freuten sich alle schon auf das nächste Thema im Frühjahr!




Vögel

Anfang April darf ein Thema nicht fehlen: Unsere Frühlingsboten, die Vögel, zwitschern jetzt überall munter herum, sind auf Partner- und Nestsuche und bringen uns gute Laune. Da wird es Zeit, sich nähere Gedanken über unsere Piepmätze zu machen. Was macht einen Vogel eigentlich aus? Welches sind seine Merkmale und wie unterscheiden diese sich von Säugetieren? Und welche Vögel leben eigentlich bei uns und welche nicht?
Mit einem Vogel-Bilderquiz konnten die Kinder einige Vogelarten wiederfinden, die sie schon oft in ihrem Garten gesehen haben. Aber es waren auch seltene Arten dabei, die man nicht so häufig entdeckt. Kreativ wurde es, als die Kinder ihre eigenen Vögel beim Basteln mit Federn kreierten. Mit Hilfe eines spannenden Experiments lernten sie außerdem warum Vogeleier eine ovale Form haben und nicht rund sind. Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie die Größenunterschiede der Vogeleier von unterschiedlichen Vogelarten in einem Schaukasten sehen konnten. In dieses kleine Ei soll eine Babymeise passen? Und ein Straußenei ist wirklich so groß und dick?
Nach so vielen Infos musste ein Spiel zum Austoben her: Schaffen die Kinder es, in die Rolle der Vogelmama zu schlüpfen und „Würmer“ für die Vogelkinder zu sammeln?
Mit viel Spaß ging der Nachmittag schnell vorbei und jedes Kind konnte sich ein Vogelposter mit nachhause nehmen, so kann man unsere wichtigsten Vogelarten immer wieder nachschauen.





Insekten

Im Juni wimmelt es nur so vor Insekten auf der Streuobstwiese in Euren – das war Grund genug, den kleinen 6-Beinern einen BUND-Spechte Tag zu widmen! Was zeichnet Insekten aus und warum sind sie die artenreichste Gruppe in unserem Tierreich? Unsere kleinen Forscher konnten einen Einblick in dieses große Themengebiet erhalten und können Insekten nun klar von Nicht-Insekten unterscheiden. Bei unserem Quiz „1,2 oder 3?“ lernten die Kinder spannende Fakten über Insekten und lagen mit ihren Antworten oft richtig.
Da das Thema „Insektensterben“ zur Zeit in aller Munde ist, haben wir uns gefragt, was wir im Kleinen tun können, um den wichtigen Tierchen zu helfen. Lebensraum und Nistmöglichkeiten schaffen, lautet hier die Devise! Deshalb durfte jedes Kind selbst ein kleines Insektenhotel bauen und mit nach Hause nehmen. Ob es von Wildbienen und Florfliegen besiedelt wird? Das sehen die Kinder daran, dass die Löcher, die sie fleißig ins Holz gebohrt haben, von den Insekten mit Lehm verschlossen wurden. Im nächsten Jahr kann dann die neue Insektengeneration ausfliegen.
Und natürlich ist es auch spannend, Insekten mal aus nächster Nähe zu beobachten. Mit Becherlupen konnten wir genau das machen – wenn wir die Insekten fangen konnten! Das ist oft nämlich gar nicht so einfach...Zum Schluss lernten die Kinder, wofür wir Insekten eigentlich so dringend brauchen und was deren Aufgabe im Ökosystem ist. Da diese Tiergruppe sehr spannend ist, war dies sicher nicht der letzte BUND-Spechte Tag, an dem wir über Insekten sprechen.





Libellen

Unsere BUND-Spechte haben sich bei unserem letzten Treffen im August mit dem Thema „Libellen“ beschäftigt. Dabei konnten wir dank strahlendem Sonnenschein sogar viele Libellenarten an den Wasserflächen der Ausgleichsfläche Monaise beobachten. Die Kinder lernten über die Anatomie und Ökologie der Libellen und was die „fliegenden Edelsteine“ so besonders macht.
Die Exuvien der Libellen, also die beim Wachstumsprozess abgestreifte Haut, beeindruckte die Kinder besonders. Auf der Suche nach Exuvien konnten wir auch viele Libellen im sogenannten Paarungsrad beobachten – etwas Einzigartiges in der Insektenwelt!




Wald

Mitte Oktober konnten wir uns bei wunderschönem Wetter gemeinsam mit den Kindern dem großen Themengebiet "Wald" widmen. Angefangen haben wir am Weißhauswald, wo wir einige heimische Waldtiere hautnah erleben konnten! Gerade der Unterschied zwischen Rehwild und Rotwild konnte hier gut gezeigt werden. Allerdings sollten die Kinder auch selbst aktiv werden und so ging es dann mit einer spannenden Schnitzeljagd weiter. Hierbei mussten die Kinder im Team verschiedene Hinweise finden und die damit verbundenen Aufgaben zum Thema Wald und Waldtiere richtig lösen. Die Aufgaben waren sehr abwechslungsreich gestaltet - beispielsweise mussten Tierspuren dem richtigen Tier zugeordnet werden. Damit sind unsere BUND-Spechte jetzt Experten im Fährten lesen! Außerdem staunten die Kinder nicht schlecht, als sie bei einer Höraufgabe Tiergeräusche richtig zuordnen mussten. Hört sich so ein Dachs an? Und warum bellt der Rehbock wie ein Hund?
Nach jeder richtig gelösten Aufgabe bekamen die Schatzsucher einen Teil der Schatzkarte. Nur sie zeigte den Kindern den Weg zur wertvollen Schatztruhe, die am Waldrand versteckt war. Da unsere kleinen Abenteurer alle Aufgaben sehr gut meisterten, fanden sie am Ende auch den wohlverdienten Schatz!
Der Waldtag hat allen sehr viel Spaß gemacht und da das Thema so umfangreich ist, werden sicher noch weitere spannende Waldtage für unsere BUND-Spechte folgen!



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: