Sie befinden sich hier:

Naturschutzarbeit mal anders – Bachpaten auf Rheinfahrt!



Das LfU Mainz hatte sich den Bachpaten, die sich im letzten Jahr an den Bachpatentagen engagiert hatten (Termin in Trier: im Naturfreundehaus Quint), mit einem Bonbon dankbar gezeigt und eine Fahrt auf dem Rhein und dem Mess- und Untersuchungsschiff MS „Burgund“ ermöglicht. Am Freitag, dem 8. Juni 2018, machten sich die Bachpaten aus Trier wie Vertreter der Naturfreunde Quint und der BUND Kreisgruppe Trier-Saarburg in Richtung Koblenz auf. In Koblenz, in der Nähe des Deutschen Eck wartete man auf die MS Burgund. Nach und nach trafen sich auch die weiteren Teilnehmer der Fahrt, Dr. Erwin Manz vom Umweltministerium, Frau Finsterbusch und Herr Dr. Fischer vom LfU, Frau Gies und Vertreter der Arge Nister sowie Frau Winkelmann der Uni Koblenz. Zuerst erfolgte die Begrüßung an Bord und die Darstellung der Funktion und Aufgaben der MS Burgund. Neben den Messungen und Datengewinnung wurde herausgestellt, dass die MS insbesondere zur Öffentlichkeitsarbeit für Gruppen und Schulprojekte zur Verfügung steht und gebucht werden kann. Im Laufe des Veranstaltungsablaufs gab es interessante Vorträge zu „Biologie des Rheins“, „Artenspektrum der Gewässer, u.a. in Bezug auf Neubürger“ und “Klimaveränderung mit Auswirkungen im Gewässer“. Am Nachmittag konnten wir auch die MS Burgund in Aktion erleben. Es wurden mit einem Greifarm Proben aus dem Rhein genommen und die Erkenntnisse aus den Vorträgen hinsichtlich der Arten konnten jedem vor Augen geführt werden. Gegen 15.00 endete eine schöne Rheinschifffahrt mit viel Informationen und interessanten Vorträgen und Gesprächen, es war eine rundum gelungene Veranstaltung, auch mit bester Verpflegung. Nach der Tour könnte man ruhig ausdrücken: „irgendwie scheint sich ehrenamtliche Arbeit auch mal zu lohnen bzw. zahlt sich aus!“. Dem LfU muss für den schönen Tag herzlichen Dank gesagt werden.








Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: