Sie befinden sich hier:

"Wir haben es satt" - auch in Trier

Am Samstag, den 18. Januar, wurde parallel zu der Demonstration in Berlin, ebenfalls in Trier „Gutes Essen. Gute Landwirtschaft. Für Alle“ gefordert. Ab 12 Uhr informierte die Straßentheatergruppe der AG Frieden und des Bund für Umwelt und Naturschutz Trier auf dem Hauptmarkt über die aktuelle Situation in der Agrarindustrie und zeigte Alternativen auf.

Verwendung von gentechnisch verändertem Saatgut, Anbau in Monokulturen und Tierhaltung auf engstem Raum werden von einem wachsenden Teil der Bevölkerung kritisiert.

Weitere Informationen unter www.wir-haben-es-satt.de  und www.facebook.com/pages/BUND-Trier-Saarburg






Esskastanienwanderung am 3.Oktober

Auch in diesem Jahr wanderten zahlreiche Kinder mit ihren Eltern auf der Suche nach Esskastanien mit uns durch das Sirzenicher Bachtal (richtiger Familienausflug).
Die Veranstaltung findet jährlich im Rahmen des Zukunftsdiploms der Lokalen Agenda 21 statt und somit wurden auch eifrig die fehlenden Stempel fürs Diplom gesammelt.Die Besonderheit dieses Jahr war die zufällige Begegnung mit einem Imker, der vor der Wanderung etwas zu Bienen und Honig erzählte und auch wie es zu den Esskastanien kommt, die im Anschluss gesammelt wurden. Die Kinder konnten als Souvenir Teile von Waben mit nach Hause nehmen.




Nach den ersten Infos zu den Esskastanien ging es endlich los zum Sammeln und im Wald wurde Ausschau nach den grünen "Igeln" bzw. direkt nach den Früchten gehalten. Nach 2 Stunden Wanderung gelangte die Gruppe wieder zum Ausgangspunkt zurück, wo eine Überraschung auf sie wartete.
Zur Stärkung der müden Wanderer gab es am Ende eine Kostprobe gekochter Esskastanien und einer Maronencreme aus Südfrankreich. Abgerundet wurde die Veranstaltung durch "Landart", bei der die Kinder mit Hilfe von Naturmaterialien ihre eigenen Bäume (natürlich Esskastanienbäume) entwerfen konnten.






Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: